Kompetenz in Nagelbindertechnik

& Fassadenbau

  

Ihr Sicherheitsplus im modernen Holzbau
Innovativer Brandschutz für Holz und Holzwerkstoffe sowie Nagelplatten-Fachwerkbinder-Konstruktionen

Die H&T Bindersysteme GmbH ist ein zuverlässiger Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung im Holzbau. Im Bereich Nagelplatten-Fachwerkbinder-Technik haben wir uns zu einem führenden Unternehmen entwickelt. Qualität, Service und Kundenzufriedenheit stehen für uns im Vordergrund. Mit innovativem Kombi-Brandschutz für Nagelplatten und der Imprägnierung von Holzprodukten haben wir auf die Herausforderungen des Marktes reagiert und entwickeln uns in dem Bereich konsequent weiter.


Ihre Vorteile mit der H&T Brandschutzlösung:


> Sicher: Architekten, Bauingenieure, Planer und Bauherren erhalten mehr Sicherheit und Freiraum beim Umsetzen von Ideen in Holz.

Zuverlässig: Als optimale Lösung auf Ihre speziellen Anwendungen zugeschnitten, lassen sich erforderliche bauliche Brandschutzmaßnahmen verwirklichen.

> Wirtschaftlich: Eine kostengünstige und effektive Bauweise ist Ihnen mit unseren Produkten sicher. Im Neubau wie bei der Sanierung.

 

Was Dachstühle feuerwiderstandsfähig macht

Nagelplattenbinder zählen seit langem zu den wirtschaftlichsten Holzkonstruktionen. Die Ingenieure von H&T Bindersysteme GmbH haben in enger Kooperation mit Architekten unzählige Lösungen entwickelt. Für jedes Bauvorhaben rationell und individuell angepasst. Doch beim Einsatz herkömmlicher Nagelplattenbinder in Dach-Konstruktionen von Supermärkten und Discountern über landwirtschaftliche Gebäude bis zu Industrie- und Wohnungsbauten besteht ein hohes brandschutztechnisches Risiko. Durch ausgereifte Lösungen bieten wir jetzt mehr Sicherheit im Dachbereich und ermöglichen dadurch den Einsatz von Holz als Baustoff auch in brandsensiblen Bereichen.



Das Problem bisher: Im Falle eines Brandes werden die im Dachstuhl verbauten filigran wirkenden Hölzer rasch von den Flammen erfasst. Ein Feuer kann sich also in Minutenschnelle über die Holzoberflächen auf die gesamte Konstruktion erstrecken, die Nagelplatten durch thermische Einwirkungen lockern und die Dachkonstruktion zum Einsturz bringen. Löscharbeiten im Inneren des Baus werden dadurch stark behindert oder unmöglich. Häufig kommt es zum Totalverlust eines Gebäudes.




Mehr Sicherheit für Sie

Damit ein entstehender Brand nicht so schnell auf die Dachkonstruktion übergreift, ein Feuer sich weniger rasch im Gebälk ausbreitet und die Nagelplattenverbindung länger aufrecht erhalten werden kann, haben wir innovative Schutzmaßnahmen kombiniert: Brandschutz für Nagelplatten und Holzbauteile.

Das Resultat: Kein schneller Dacheinsturz im Falle eines Brandes, sondern eine längere Standsicherheit des Daches von über 30 Minuten Dauer (F30).

Für Neubau und Sanierung: Brandgeschützte Nagelplatten und Holzbauteile lassen sich nicht nur im Neubau, sondern durch Nachrüsten auch bei Renovierungen des Dachstuhles erfüllen.


Die Doppellösung von H&T

  1. Von uns verbaute Nagelplatten in Dachkonstruktionen schützen wir durch Bandagen. Bereits im Produktionsprozess können die Bandagen an den Nagelplattenbauteilen befestigt werden.

  2. In Dachstühlen genutzte Holzteile erhalten einen wirksamen Brandschutz. Wir verwenden ein anerkanntes umweltfreundliches Feuerschutzsalz mittels Kesseldruck-Imprägnierung. 
    Wirkstoffe des Feuerschutzsalzes (lösemittelfrei, weil wasserbasierend) können tief ins Holz eindringen und schützen dieses vor der Einwirkung von Feuer und strahlender Wärme.

    > Brandschutztechnisch wird durch diese Doppellösung die Feuerwiderstandsklasse F30 erreicht.


Offiziell geprüft und bewährt

Wir garantieren Qualität durch die geltenden Testverfahren und umfangreiche Prüfungen bei der Frage des Brandschutzes. Das Brandverhalten und die Standfestigkeit von Holzteilen und Nagelplatten wurden in umfangreichen Prüfungen durch unabhängige Institute getestet und bestätigt.

Gutachten und Prüfungszeugnisse bestätigen die Einstufung unserer Doppellösung in der Feuerwiderstandsklasse F30.

Massivholz und Holzwerkstoffe imprägnieren wir im Kessel-Vakuum-Verfahren. Es erfolgt nach DIN 4102 die Einordnung in die Baustoffklasse B1.

Die Bauweise mit Nagelplattenkonstruktionen bestehend aus Fichte/Tanne-Vollholz, ist geregelt in der DIN 1052. Die eingesetzten Komponenten haben sich seit Jahren in der Praxis bewährt.

Die von uns verwendeten Nagelplattentypen sowie die schützenden Bandagen sind, unter dem Aspekt der Bauaufsicht vom Deutschen Institut für Bautechnik Berlin, zugelassen.

 

Sie sind brennend interessiert und wollen mehr erfahren? Dann vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit uns.